Software für Schule und Unterricht Fa. Ellen Hoche Lehr- und Lernmittel
Wegweiser
Aktion fehlerfreie Programme

Jeder kennt das Problem: Man sitzt vor dem Rechner und irgend etwas gelingt nicht. Hat das Programm einen Fehler? Oder macht man irgend etwas falsch?

Wir lassen Sie in dieser Situation nicht allein. Schauen Sie in den Fragen auf dieser Seite nach, ob Ihr Problem damit gelöst wird. Wenn nicht, dann schreiben Sie uns ein E-Mail. Wir helfen Ihnen durch Ratschläge weiter. Und wenn Sie tatsächlich einen Fehler im Programm entdeckt haben, dann wird dieser beseitigt, Sie erhalten eine Mail und können die neue Version herunterladen. Diese funktioniert mit der alten Registriernummer weiterhin. Am Datum hinter dem Download erkennen Sie den derzeitigen Stand und können bei Bedarf eine neuere Version laden. Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns sehr am Herzen.

 

Oft gestellte Fragen:
  • Kann ich mit Mintext 4.0 die Klettarbeitsmaterialien (LambacherSchweizer-Klassenarbeiten usw.) nutzen?
    Ja. Mintext kann alle Dateien von älteren Mintext-Versionen lesen und weiter bearbeiten.

  • Ich habe die angebotene Version von Mintext 4.0 heruntergeladen. Unter welchem Registry-Key kann ich das Program testen? Wie ist Verfahren um eine lizensierte Version zu bekommn?
    Zum Test benötigen Sie keine Registrierungsnummer. Klicken Sie im ersten Fenster auf Akzeptiert und im zweiten Fenster auf Später registrieren, dann kommen Sie in das Programm, ohne sich zu registrieren. Gefällt Ihnen das Programm, dann senden Sie uns eine Registrierung.

  • Bei den Sonderzeichen via "F2" und "F3" decken sich Tastatur und Zeichen nicht. Die Leserlichkeit der Sonderzeichen leidet so erheblich. Entsprechendes gilt für Mintfont.
    Sie haben auf Ihrem System den großen Zeichensatz eingestellt. Klicken Sie auf Start/Einstellungen/Systemsteuerung/Anzeige und dort auf die Registerkarte Einstellungen. Auf dieser Registerkarte finden Sie einen Knopf Weitere Optionen. Im dann erscheinenden Fenster wählen Sie Kleine Schriftart aus. Nun ist die Darstellung der Tastatur in Mintext in Ordnung.

  • Bei meinem System werden die Bruchstriche nicht richtig dargestellt. Ich erhalte stattdessen einen Unterstrich.
    Bei der Installation muss etwas schief gelaufen sein. Windows hat den Mintext-Zeichensatz nicht zur Verfügung. Deinstallieren Sie Mintext über Start/Einstellungen/Systemsteuerung/Software und starten Sie Windows neu. Nun installieren Sie Mintext neu.

  • Benötigt man bei der Version 4.0 noch das Programm recorder.exe zur Aufzeichnung von Tastatur-Makros.
    Nein. Mintext verfügt jetzt über einen eigenen Makro-Rekorder.

  • Ich kann die alten Aufgabensammlungen des Klett-Verlags unter Windows XP nicht installieren.
    Benützen Sie nicht das Programm Install.exe, sondern öffnen Sie die Archive mit der Endung lzh auf der Diskette mit Powerarchiver (www.powerarchiver.com) oder mit picozip (www.picozip.com) und extrahieren Sie alles in ein Verzeichnis.
    Sollten Sie noch einen Rechner mit Windows 9x oder Dos besitzen, dann können Sie die Dateien auch dort mit Install.exe installieren und per Diskette auf den neuen Rechner übertragen.

  • Wie kann man bei Schaubildern Vielfache von pi als Beschriftung einstellen (ab Ver.4.0)?
    Sie müssen dazu auf Eigenschaften der entsprechenden Koordinatenachse klicken. Dort gibt es eine Tabelle Beschriftung von Hand. Klicken Sie zuerst auf Textattribute (Knopf auf der rechten Seite des Fensters) und wählen Sie die Schriftart Symbol aus. Geben Sie nun in der Tabelle z.B. bei "Strich bei" 3,14 ein und bei Beschriftung p. Sie erhalten nun einen Strich der mit dem griechischen Buchstaben pi beschriftet ist. So kann man auch Brüche wie z.B. p/2 mit griechischen Buchstaben beschriften.
  • Manchmal werden Teile eines Objekts, das ich nach Word übertragen habe, abgeschnitten.
    Ziehen Sie ein Rechteck (evtl. mit leerem oder weißem Stift) um das Objekt und kombinieren Sie das Objekt mit dem Rechteck zu einer Gruppe. Übertragen Sie nun die Gruppe nach Word. (In neuster Version dürfte dieses Problem nicht mehr auftreten)

  • Wie kann man Zeichnungen (nicht Texte) mit Karolinien unterlegen.
    Am besten verwenden Sie das Konstruktionsmodul. Dort ist das per mausklick möglich. Im anderen Fall gehen Sie wie folgt vor:
    Klicken Sie auf das Textsymbol und dann irgendwo auf die Arbeitsfläche. Geben Sie ein Leerzeichen ein und klicken Sie dann auf das Lineatursymbol und wählen Karolineatur aus. Nun können Sie an den Rändern des Textfeldes ziehen und erhalten (wie früher) Karos ohne Text. Der "Trick" ist das Leerzeichen, denn ohne dieses kann man kein Textelement mit Karos erzeugen. Dieses "Karo"-Element kann man nun hinter Zeichnungen legen (Bearbeiten/Nach hinten stellen).

  • Bei der Übertragung von Formeln nach Word, werden die Bruchstriche durch seltsame Sonderzeichen ersetzt, wenn ich die Datei auf einem anderen Rechner aufrufe.
    Mintext benützt den Zeichensatz Mintext.ttf, der automatisch bei der Installation von Mintext installiert wird und dann auch in Word Verwendung findet. Rufen Sie eine solche Datei auf einem Rechner auf, auf dem Mintext nicht installiert wurde, dann werden die Zeichen falsch dargestellt. Abhilfe: Wählen Sie beim Einfügen in Word Bearbeiten/Inhalte einfügen/Geräteunabhängige Bitmap aus, dann werden die Zeichen als Grafik übertragen.




Kostenlos zum Ausprobieren:

Download

Hier kommen Sie zur Bestellseite:

Bestellen

Preise:

Einzellizenz 29.-
Update für registrierte Mintext 3.0 Nutzer 19.-
Schullizenz (für alle LehrerInnen einer Schule auch zu Hause) 98.-
Sammelbestellung (ab 5 Einzellizenzen, pro Lizenz) 12.-
Lieferung auf CD zusätzlich 5.-

Mintext wurde in den Version 1.0 und 2.0 vom Klett-Verlag verkauft. Die neue Version kann alle alten Dateien bearbeiten.

Impressum
AGB
Datenschutzerklärung
Kontakt
Systemvoraussetzungen: Windows 98, ME, 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8